Melvyn Poore

03. Februar 1995 Freitag 21 h
mex
im Künstlerhaus Dortmund

MELVYN POORE

——————

MELVYN POORE (GB)

Der englische Komponist, Tubist und Wissenschaftler ist einer der vielseitigsten Vertreter zeitgenössischer Musik: Er arbeitet(e) sowohl mit kammermusikalischen Formationen (Cambrian Brass Quintett, European Tuba Quartet, English Tuba Consort u. a.), dem bekannten Neue-Musik-Ensemble MusikFabrik NRW, mit den großen europäischen Improvisationsensembles (London Composer`s Orchestra, Radu Malfattis Ohrkiste, Georg Gräwes Chamber Orchestra, King übü Orchestra u. a.) als auch als Solist. Er ist Gastprofessor für elektroakustische Musik am Royal College of Musik, London und betreibt Projekte zur Grundlagenforschung, z.B. im Hinblick auf die „Analysis of Vocalised Tuba Tones“. Während eines Stipendiums an der Akademie Schloß Solitude in Stuttgart entwickelte er weiterführende Konzepte für elektroakustische Musik mit dem NeXT-Computersystem und der Tuba als META-Instrument. In diesem Konzert wird der Tubavirtuose sein Instrument pur und mit einigen „electronics“ präsentieren.

Tonträger (Auswahl): Melvyn Poore: Groundwork (RA 005); Eckhard Koltermann &
Kollegas (Aufruhr 670 009); Georg Gräwe: Chamber Works 1990-92 (RA 003);
Radu Malfatti Ohrkiste (ITM 950013); European Tuba Quartet (FMP 1200)
2nd set:
OPEN STAGE

———-

Veranstaltet von mex – intermediale und experimentelle Musikprojekte e.V. Mit freundlicher Unterstützung durch das Künstlerhaus e.V., Pro Jazz e.V. und das Kulturbüro der Stadt Dortmund.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.