05. April 2019

Freitag – 20 h
mex im Künstlerhaus
Sunderweg 1, Dortmund

Eintritt 6 EUR

nyak 23

ANTEZ
TATSURU ARAI
JAAP BLONK & TERRIE EX

Svarte Greiner (photo by Tanya Mar)

Antez

ANTEZ [FR]
// Trommel, Objekte

TATSURU ARAI [JP]
// Composition/Sound, Visual programming

JAAP BLONK & TERRIE EX [NL]
// Voice, Electronic, Guitar

———

Das Projekt mit dem Titel „Continuum“ von Antez basiert auf der Idee, einen endlosen akustischen Klang durch Vibration entstehen zu lassen. Dazu benutzt er eine große Trommel und verschiedene Objekte. Er sagt selbst: Ich entwickele eine intime Seelenverwandtschaft zu den vibrierenden Materialien. Ich muss die Vibrationen in meinem Körper auf unterschiedlichen Levels abschätzen, um in der Lage zu sein, meine Körperhaltung und Bewegungen zu koordinieren und sie zum Vibrieren zu bringen.
http://www.antez.org
———

QUANTUM-TON ist das 3. Kapitel der Hyper Serial Music Reihe von Tatsuru Arai. Das Projekt baut auf der Geschichte der Seriellen Musik auf, eine wichtige Kompositionsmethode des 20.Jahrhunderts, indem es neue Technologien und neue Perspektiven wie künstliche Intelligenz verwendet. In der Geschichte der Musiktechnologie wird Hyper-Serial-Music drei wichtige Punkte zur Innovation hinzufügen: „Struktur“, „Komplexität“ und „Noise“. Diese Sounds sind auf der Grenze der auditiven Wahrnehmungsfähigkeit des Menschen.
https://www.tatsuruarai.com

———

Jaap Blonk ist ein Niederländischer Avant-Garde Komponist und Klangpoet. In erster Linie Autodidakt, war eine seiner ersten Einflüsse Kurt Schwittters, dessen Ursonate eine der Eckpfosten seines Repertoires wurde. Im Jahr 2006 begann er mit dem Gitarristen Terrie Ex von der Band The Ex zu arbeiten und sie spielten einige Konzerte. Ihr neues Album „Thirsty Ears“ ist ein Abenteuer der Improvisation von Sound und Poesie mit Elektronik, Gitarre und Stimme.

http://www.jaapblonk.com/Pages/blnkntrr.html

Tatsuru Arai
———

Antez’s project called „Continuum“ is based on the idea to create a continuous acoustic sound through vibration. Therefor he uses a large drum and various objects. He says: I develop an intimate affinity with the materials in vibration. I have to evaluate these vibrations in my body at different levels to be able to coordinate my postures and movements, and thus put them in vibration.
http://www.antez.org

———

QUANTUM-TON is the 3rd chapter of Tatsuru Arai’s Hyper Serial Music series. The Project expands on the history of serialism, an important 20th century method of composing, by incorporating new technologies and new perspectives, including artificial intelligence. In the history of music technology, Hyper-Serial-Music will add three points of innovation to the principle: „structural“, „complex“ and „noisy“. These sounds are on the boundaries of human auditory perception and cognition.
https://www.tatsuruarai.com

———

Jaap Blonk is a Dutch avant-garde composer and sound poet. Primarily self-taught, one of his early influences was Kurt Schwitters, whose Ursonate became one of the cornerstones of his repertory. He hooked up with The Ex guitarist Terrie Ex in 2006 and they did several gigs. Their new album „Thirsty Ears“ is an adventure in improvising sound and poetry with electronics, guitar and vocals.
http://www.jaapblonk.com/Pages/blnkntrr.html

Terrie Ex & Jaap Blonk (Foto: Andy Moor)
———

Veranstaltet von mex – intermediale und experimentelle Musikprojekte e.V. Mit freundlicher Unterstützung durch das Künstlerhaus Dortmund, Pro Jazz e.V. und das Kulturbüro der Stadt Dortmund. mex wird kuratiert von Achim Zepezauer.

Facebook/mexappeal

YouTube/mex

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.