04. September 2021

Samstag – 20 h
mexport nach Ückendorf
EXP Sondervitrine und [kuʃ]kollektiv
Bochumer Straße 105 + 139, Gelsenkirchen-Ückendorf

Eintritt frei

mexport 2

ANJA KREYSING
FLORIAN HARTLIEB
DJ-SET

Anja Kreysing (Foto by F.F.)
Anja Kreysing (Foto by F.F. / F.F.)

ANJA KREYSING [D]
// Akkordeon, Elektronik, Experimentalfilm

FLORIAN HARTLIEB [D]
// Computer

DJ-SET [D]
// Plattenspieler

———

Ein Schaufensterbummel ganz nach Geschmack der mex-Freunde*innen. In der Bochumer Straße, unweit des Hauptbahnhofs, präsentiert mex in Kooperation mit der EXP Sondervitrine und dem [kuʃ]kollektiv zwei Konzerte in Schaufenstern, während das Publikum entspannt genießen kann. Den Anfang macht Anja Kreysing bei der Hausnummer 105 mit Elektronik, ihrem Akkordeon und einem Experimentalfilm. Als Certified Deep Listening® practitioner nach Pauline Oliveros gestaltet sie Live-soundtracks für Film und Performance, elektroakustische environments, improvisierte Musik mit Akkordeon und Elektronik. Musette, Balkan-Gypsie, experimental / noise und (dark)Ambient sind ihre Wurzeln – eine mélange aus folklore imaginaire im Sinne Béla Bartóks und zeitgenössischer (elektronischer) Musik. Neben vielfältigen Kollaborationen im Bereich Musikperformance und improvisierter Musik gehören u.a. das deutsch-italienische Ensemble „Abrash“ und „this honourable fish“ zu ihren Projekten. Gemeinsam mit dem Posaunisten Helmut Buntjer kuratiert sie die Filmkonzertreihe für historische Filmkunst, Videokunst und zeitgenössische Musik „Schwarz-weiss ist die bessere Farbe“.
www.anjakreysing.de
www.swfilmmuenster.de
https://places-festival.de/ort-kuf/

Als zweiter Act geht für uns Florian Hartlieb in die enge EXP Sondervitrine bei der Hausnummer 139 und zaubert akustische Gemälde aus seinem Klangkasten. Er ist ein deutscher Komponist und Medien-Künstler und lebt und arbeitet in Bochum und studierte elektronische Komposition bei Thomas Neuhaus und Roman Pfeifer am ICEM der Folkwang Universität der Künste in Essen sowie bei  Karlheinz Essl an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Seine Stücke werden regelmäßig auf international renommierten Festivals und Konferenzen präsentiert, wie beispielsweise der Csound Konferenz (Berklee, 2013), der Linux Audio Conference (Stanford University, 2012), der International Computer Music Conference (Huddersfield, 2011), Tsonami (Buenos Aires, 2011), EMU Festival (Rom, 2010), Musicacoustica Beijing (Peking, 2008) und vielen mehr. 2009 wurde sein Werk „Im vorderen Zimmer des hinteren Raums“ vom kanadischen Label CeC auf dem Cache 2009 Sampler veröffentlicht, 2013 erschien sein digitales Mehrkanal-Album Quadrosonic. Neben seiner künstlerischen Tätigkeit ist Hartlieb Dozent für Klangsynthese, Sampling, Digitale Audiotechnik und Musiktheorie.
http://www.florian-hartlieb.de

Zum Abschluss des Abends geht es nach nebenan in die feine Trinkhalle am Flöz für ein leckeres Bierchen und zu einem DJ-Set mit Achim Zepezauer, der bereits seit über 15 Jahren die Plattenteller für eldoradio* in Dortmund dreht. Passend zum mexport sucht er experimentelle Aufnahmen auf Vinyl aus, die dennoch zum Verweilen einladen….
http://www.kuhzunft.com

———

Florian Hartlieb
———

Window shopping very much the way friends of mex like it! At Bochumer Straße, not far from the central station, mex is presenting two concerts in shopping windows in cooperation with the EXP Sondervitrine and the [kuʃ]kollektiv. Starting will be Anja Kreysing at house number 105 with electronics, accordeon and an experimental film. Being a Certified Deep Listening® practitioner in the tradition of Pauline Oliveros, she creates live-soundtracks for films and performances, electroacoustic environments, improvised music with accordeon and electronics. Musette, Balkan-Gypsie, experimental / noise and (dark)Ambient are her roots – a mélange from folklore imaginaire after Béla Bartók and contemporary (electronic) music. Besides versatile collaborations for music performances and improvised music, she can be associated with the german-italian ensemble „Abash“ and „this honourable fish“. Together with Helmut Buntjer she curates the film-concert series for historical film- and video art and contemporary music called „Schwarz-weiss ist die bessere Farbe“.
www.anjakreysing.de
www.swfilmmuenster.de
https://places-festival.de/ort-kuf/

The second act will be entering the narrow EXP Sondervitrine at house number 139 and conjures some acoustic paintings for us. Florian Hartlieb is a german composer and media-artist, living and working in Bochum. He studied electronic composition with Thomas Neuhaus and Roman Pfeifer at ICEM Folkwang University in Essen, as well as with Karlheinz Essl at the University for music and performing arts in Vienna. His works are presented regularly at international festivals such as Csound Konferenz (Berklee, 2013), der Linux Audio Conference (Stanford University, 2012), der International Computer Music Conference (Huddersfield, 2011), Tsonami (Buenos Aires, 2011), EMU Festival (Rom, 2010), Musicacoustica Beijing (Peking, 2008) and many more. In 2009 he released his piece „Im vorderen Zimmer des hinteren Raums“ via the Canadian label CeC within the Cache 2009 Sampler, 2013 his digital multichannel album Quadrosonic was released. Next to his artistic output, he also is lecturer for sound synthesis, sampling, digital audio technics and music theory.
http://www.florian-hartlieb.de

The final thing for the evening will be right over next door at the Trinkhalle am Flöz for a tasty beer and a DJ-set by Achim Zepezauer, who is turning the vinyls for Dortmunds Campus-station eldoradio* since more than 15 years. Fittingly for the mexport he picks experimental records that invite to stay and listen…
http://www.kuhzunft.com

Achim Zepezauer (Foto by André Symann)

——————

Veranstaltet von mex – intermediale und experimentelle Musikprojekte e.V. Mit freundlicher Unterstützung durch die EXP Sondervitrine, (kuf)Kollektiv, Pro Jazz e.V. und das Kulturbüro der Stadt Dortmund. mex wird kuratiert von Achim Zepezauer.

Facebook/mexappeal

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.