mex.intim // Schon wieder! Zu Früh!

30. Dezember 2000 – 20 h
mex
im Künstlerhaus Dortmund

48 NORD
VOLKER STRAEBEL
HEINZ WEBER
DIV.  SPECIAL GUESTS

Guy de Bièvre @ mex © An Seebach

——————

48 NORD, München
Zwiefacher

für präparierten Kontrabaß und Live-Elektronik

VOLKER STRAEBEL, Berlin
// Mikado
// T(n)
// TN%

Stücke für Mikadostäbchen, CD-Player und Live-Elektronik

HEINZ WEBER
, Hamburg
YOUR FAVOURITE 6-PACK
Sound-Performance

SPECIAL GUESTS:

// Sam Ashley
// Guy DeBievre
// Judy Dunaway
// hans w. koch

Wer da glaubt, das am 30. Dezember eigentlich alles schon gelaufen sei und man sich nun in Ruhe auf die Jahresendfeier vorbereiten könne, hat die Rechnung ohne den Kulturwirt gemacht. Mit Volker Straebel schenkt mex allen Freunden der experimentellen Musik noch einmal so richtig einen ein. Der junge Herr aus Berlin klärt uns nämlich über das geheime Klangleben von CD-Playern und Mikadostäbchen auf.

Eingefleischte DortmunderInnen wissen bei dem Namen „48 Nord“ sofort: „Die sind nicht von hier.“ Und so kommen Herr Rössert und Herr Müller eigens aus München angereist um uns den „Zwiefachen“ zu zeigen. Letzterer ist angeblich „ein vor allem in Niederbayern verbreiteter Volkstanz mit häufigem, in seiner Abfolge nicht schematisch faßbarem Wechsel von geradem und ungeradem Takt“ und wird zu unser aller Freude mit präparierten Kontrabaß und Live-Elektronik aufgemischt.

Bringen Sie Ihre Lieblings-CD mit. Geniessen Sie ein nie gekanntes Hörerlebnis Ihrer Lieblingsmusik, gespielt auf dem weltweit einmaligen 6-pack von Heinz Weber. Aufgrund der übergrossen Nachfrage muss die Aufführung jedes Titels auf 1 Minute begrenzt werden. Es wird garantiert, dass Sie Ihre Original-CD nach Abspiel über das 6-pack unversehrt zurückerhalten. Zudem wird der geneigte Gast gemäß einer Jahrhunderte alten mex-Tradition im Monat Dezember zusätzlich von internationalen Überraschungsgästen, kostenfreiem Glühwein (nur solange der Vorrat reicht) und Nüssen, Nüssen, Nüssen und Fruchtzwergen bis zum Abwinken verwöhnt. Und eines ist sicher. DER ABEND WIRD LANG! Welch ein Glück!

flying fuck @ mex © An Seebach

——————

Veranstaltet von mex – intermediale und experimentelle Musikprojekte e.V. Mit freundlicher Unterstützung durch das Künstlerhaus Dortmund sowie Pro Jazz e.V. und das Kulturbüro der Stadt Dortmund.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.